Ad Hoc-Mitteilungen

Travel24.com AG: Anpassung der Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018

Leipzig, 27. September 2018

 

Leipzig, 27. September 2018 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) erhöht ihre Prognose des Jahresergebnisses für den Konzern für das laufende Geschäftsjahr 2018 von ursprünglich TEUR 100 bis TEUR 300 auf ca. EUR 2,4 Mio. Das deutlich nach oben korrigierte Jahresergebnis ist fast ausschließlich auf einen Sondereffekt zurückzuführen. Aufgrund der Urteile des EuGH vom 28. Juni 2018 in vier Revisionsverfahren zur sog. Sanierungsklausel (§ 8c Abs. 1a KStG) konnte die Travel24.com AG die in den Vorjahren gebildeten Steuerschulden neu bewerten und ausbuchen.

 

 

Travel24.com AG: Travel24-Gruppe nimmt Betrieb eines zweiten Hotels auf

Leipzig, 1. Juni 2018

 

Leipzig, den 1. Juni 2018 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) gibt bekannt, dass ihre 100%ige Tochtergesellschaft, die Travel24 Hotel Betriebs- und Verwaltungs GmbH, mit heutigem Datum den Betrieb eines zweiten Hotels der geplanten Hotelkette im Segment Hotellerie aufnimmt. Das "Hotel im Wasserturm" in Köln gehört der Vicus Real Estate Köln 2 GmbH, einer 100%igen Tochtergesellschaft der VICUS GROUP AG, Leipzig, eines Aktionärs der Travel24.com AG. Damit führt die Travel24-Gruppe den Ausbau der Hotelkette fort und ergänzt ihr Budget-Design-Konzept um ein Premium Hotel.

 

 

Travel24.com AG: Erneute Verschiebung der Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschlusses 2017

Leipzig, 23. Mai 2018

 

Leipzig, den 23. Mai 2018 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) gibt bekannt, dass die Arbeiten zur Prüfung des Jahres- und Konzernabschlusses 2017 noch andauern und die Prüfungstätigkeiten des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers noch nicht abgeschlossen sind. Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 können daher nicht wie angekündigt bis zum 24.05.2018 veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung wird sich voraussichtlich auf den 31.05.2018 verschieben.

 

 

Travel24.com AG: Verschiebung der Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschlusses 2017

Leipzig, 30. April 2018

 

Leipzig, den 30. April 2018 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) gibt bekannt, dass die Arbeiten zur Prüfung des Jahres- und Konzernabschlusses 2017 noch andauern und die Prüfungstätigkeiten des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers nicht bis zum 30.04.2018 abgeschlossen werden können. Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2017 können daher nicht bis zum 30.04.2018 veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung wird sich voraussichtlich auf den 24. Mai 2018 verschieben.

 

Travel24.com AG: Anordnung der Einziehung von Wertersatz durch das Landgericht Leipzig

Leipzig, 7. Dezember 2017

 

Leipzig, den 7. Dezember 2017 – Dem Vorstand der Travel24.com AG wurde heute die Urteilsformel des Landgerichts Leipzig vom 4. Dezember 2017 in einer Strafsache gegen ehemalige Unister-Manager förmlich zugestellt. Das Landgericht Leipzig hat in dem Urteil gegenüber der Nebenbeteiligten und angeblich Begünstigten, der Travel24.com AG, die Einziehung von Wertersatz in Höhe von EUR 1.737.656,60 angeordnet. Die Travel24.com AG war im relevanten Zeitraum mehrheitlich eine Tochtergesellschaft der sog. Unister-Gruppe. Eine Urteilsbegründung liegt der Travel24.com AG derzeit nicht vor. Die Gesellschaft wird gegen das Urteil Revision vor dem Bundesgerichtshof einlegen, welches bis zur Entscheidung nicht in Rechtskraft erwächst.

 

 

Travel24.com AG: Rückzahlung der Anleihe, Umplatzierung von Aktien

Leipzig, 15. September 2017

 

Leipzig, den 15. September 2017 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) gibt bekannt, dass mit heutigem Tag die Zahlung an die kontoführende Bank für die fristgerechte Rückzahlung der Travel24-Anleihe (ISIN: DE000A1PGRG2) einschließlich Zinsen erfolgt ist.

Die Travel24.com AG hat zudem heute Kenntnis davon erlangt, dass im Rahmen einer strukturierten Transaktion mehrere Gesellschaften mit dem langjährigen Travel24.com AG-Hauptaktionär UNISTER Holding GmbH einen Vertrag über den Kauf der Mehrheit der Anteile an der Travel24.com AG abgeschlossen haben.

Das insgesamt mögliche Platzierungsvolumen könnte nach heutiger Kenntnis 1.480.708 Aktien und somit einem Gesamtanteil von ca. 72,81 Prozent des Grundkapitals von 2.033.585 Inhaberaktien entsprechen.

 

 

Travel24.com AG: Verschiebung der Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschlusses 2016

Leipzig, 28. April 2017

 

Leipzig, den 28. April 2017 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) gibt bekannt, dass die Arbeiten zur Prüfung des Jahres- und Konzernabschlusses 2016 noch andauern und die Prüfungstätigkeiten des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers nicht bis zum 30.04.2017 abgeschlossen werden können. Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2016 können daher nicht bis zum 30.04.2017 veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung wird sich auf voraussichtlich Ende Mai 2017 verschieben.

 

 

Travel24.com AG: Einleitung einer „Sale-and-Rent-Back“-Transaktion hinsichtlich der im Bau befindlichen Hotelimmobilie in Leipzig

Leipzig, 3. April 2017

 

Leipzig, den 3. April 2017 – Die Travel24.com AG hat heute die Veräußerung der Hotel Leipzig Ringmessehaus GmbH & Co. KG an die VICUS GROUP AG mit Sitz in Leipzig eingeleitet. Die dazu erforderlichen Verträge wurden heute von beiden Seiten unterzeichnet.

 

Die Hotel Leipzig Ringmessehaus GmbH & Co. KG ist Eigentümerin des Grundstückes Tröndlinring 9 in Leipzig, auf dem diese das erste Hotel im Rahmen des geplanten Hotelbetriebs des Travel24-Konzerns errichtet. Die Veräußerung erfolgt im Wege eines Share Deals, bei dem die Travel24 Hotel Grundbesitz Holding GmbH, eine mittelbare 100%-ige Tochtergesellschaft der Travel24.com AG, ihre Kommanditanteile mehrheitlich an eine Beteiligungsgesellschaft der VICUS GROUP AG und an die GSC Immobilienbeteiligungsgesellschaft mbH veräußert.

 

Gleichzeitig wird ein langfristiger Mietvertrag zwischen der Hotel Leipzig Ringmessehaus GmbH & Co. KG und der Travel24 Hotel Leipzig Betriebsgesellschaft mbH, an der die Travel24.com AG mittelbar zu 49% beteiligt ist, geschlossen. Die Travel24 Hotel Leipzig Betriebsgesellschaft mbH wird Betreiberin des ersten Travel24 Hotels.

 

 

Travel24.com AG: Kündigung der Einbeziehung der Anleihe // Travel24com 7,500% 9/2017 in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse

Leipzig, 6. Januar 2017

 

Leipzig, den 6. Januar 2017 – Der Vorstand der Travel24.com AG hat heute nach Rücksprache mit der Deutsche Börse AG die Einbeziehung der Anleihe Travel24com 7,500% 9/2017 (ISIN DE000A1PGRG2, WKN A1PGRG) in das Handelssegment Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse mit Wirkung zum Ablauf des 17. Februar 2017 gekündigt. Nach Wirksamwerden der Kündigung wird die Anleihe nicht mehr im Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden. Der Vorstand beabsichtigt, rechtzeitig vor Ablauf der Kündigungsfrist die Einbeziehung der Anleihe in das Quotation Board der Frankfurter Wertpapierbörse zu beantragen und geht davon aus, dass die Handelbarkeit der Anleihe nicht eingeschränkt sein wird.

 

 

Travel24.com AG beschließt Rückzug aus französischem Markt

Leipzig, 3. August 2016

 

Leipzig, 3. August 2016 – Die Travel24.com AG hat im Rahmen von Restrukturierungsmaßnahmen beschlossen, sich mit ihren Reise- und Flugvermittlungsangeboten vorerst aus dem französischen Markt zurückzuziehen. Hiervon betroffen sind das Reiseportal Travel24.fr sowie die Flugportale Vol24.fr und Vols24.fr, die ihre Vermittlungsdienste Ende August 2016 einstellen werden. Buchungen, die bereits über diese Portale erfolgt sind, werden ihre Gültigkeit behalten. Infolge der Einstellung ist von einer Minderung des Gesamtumsatzes auszugehen.

 

 

Travel24.com AG beschließt Rückkaufprogramm für Anleihe

Leipzig, 28. Juli 2016

 

Leipzig, 28. Juli 2016 – Die Travel24.com AG (die „Gesellschaft“) hat beschlossen, ein Rückkaufprogramm für die ausstehenden Inhaber-Teilschuldverschreibungen der Gesellschaft (ISIN: DE000A1PGRG2, WKN: A1PGRG) aufzulegen und unter bestimmten Voraussetzungen von dem ihr nach § 18 der Anleihebedingungen zustehenden Rückkaufsrecht Gebrauch zu machen. Demnach ist die Gesellschaft jederzeit berechtigt, Teilschuldverschreibungen im Markt oder anderweitig zu jedem beliebigen Preis zu kaufen und zu verkaufen. Das Rückkaufprogramm ist hinsichtlich des zurück zu erwerbenden Volumens der Teilschuldverschreibungen keiner festen Begrenzung unterworfen.

 

Nach Auffassung der Gesellschaft bietet das derzeit niedrige Kursniveau der Teilschuldverschreibungen eine wirtschaftlich sinnvolle Gelegenheit, Teilschuldverschreibungen zurückzukaufen und so die Verschuldung und Zinsbelastung der Gesellschaft zu reduzieren. Das Rückkaufprogramm soll der Gesellschaft künftig die notwendige Flexibilität geben, bis zum Ende der Laufzeit der Teilschuldverschreibungen  günstige Gelegenheiten für Rückkäufe von Teilschuldverschreibungen zu nutzen, sofern und soweit liquide Mittel hierfür zur Verfügung stehen und ein Rückerwerb aus Sicht der Gesellschaft wirtschaftlich sinnvoll erscheint.

 

Der Rückkauf wird über   die  Frankfurter Wertpapierbörse erfolgen und kann, soweit erforderlich und rechtlich zulässig, jederzeit ausgesetzt und wieder aufgenommen werden. Die Gesellschaft behält sich vor, die erworbenen Teilschuldverschreibungen, soweit rechtlich zulässig, wieder zu veräußern.

 

Die Gesellschaft wird bei der Durchführung von Anleiherückkäufen auf Transparenz gegenüber dem Kapitalmarkt achten und die für Aktienrückkaufprogramme geltenden Offenlegungspflichten, Handelsbedingungen und Handelsbeschränkungen gemäß Art. 5 der Verordnung (EU) 596/2014 des europäischen Parlaments und des Rates vom 16. April 2014 über Marktmissbrauch (Marktmissbrauchsverordnung) sowie gemäß der delegierten Verordnung (EU) 2016/1052)), soweit sinnvoll, entsprechend anwenden.

 

 

Geschäftsführer und Hauptgesellschafter der Mehrheitsaktionärin der Travel24.com AG tödlich verunglückt

Leipzig, 14. Juli 2016

 

Leipzig, 14. Juli 2016 – Der alleinige Geschäftsführer und Hauptgesellschafter der Mehrheitsaktionärin der Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8), der Unister Holding GmbH, Herr Thomas Wagner, ist bei einem tragischen Flugzeugabsturz am heutigen Tag tödlich verunglückt. Bei der Unister Holding GmbH und ihren Tochtergesellschaften handelt es sich außerdem um den Fulfilmentpartner der Travel24.com AG.

 

 

Erneute Verschiebung der Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschlusses 2015

Leipzig, 24. Juni 2016

 

Leipzig, 24. Juni 2016 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) gibt bekannt, dass die Arbeiten zur Prüfung des Jahres- und Konzernabschlusses 2015 noch andauern. Vor diesem Hintergrund können Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2015 nicht wie bisher geplant Ende Juni 2016 veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung verschiebt sich bis auf Weiteres. Ein voraussichtlicher Veröffentlichungszeitpunkt wird noch bekannt gegeben.

 

 

Verschiebung der Veröffentlichung des Jahres- und Konzernabschlusses 2015

Leipzig, 29. April 2016

 

Leipzig, 29. April 2016 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) gibt bekannt, dass aufgrund der gerichtlichen Bestellung des Abschluss- und Konzernabschluss-prüfers für das Geschäftsjahr 2015 am 08.03.2016 und dem damit verbundenen späten Beginn der Prüfung, die Prüfungstätigkeiten des Abschluss- und Konzernabschlussprüfers nicht bis zum 30.04.2016 abgeschlossen werden können. Jahres- und Konzernabschluss für das Geschäfts-jahr 2015 können daher nicht bis zum 30.04.2016 veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung wird sich auf voraussichtlich Ende Juni 2016 verschieben.

 

 

Abschlussprüfer erteilt Versagungsvermerke für den Jahres- und Konzernabschluss 2014

Leipzig, 14. Dezember 2015

 

Leipzig, 14. Dezember 2015 – Dem Vorstand der Travel24.com AG wurde von ihrem Abschlussprüfer, der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, mitgeteilt, dass dieser auf Grundlage der momentan vorliegenden Unterlagen, Nachweise und Beurteilungen aufgrund wesentlicher Prüfungshemmnisse Versagungsvermerke (vgl. § 322 Abs. 5 Satz 1 HGB) für den Jahres- und den Konzernabschluss für das Geschäftsjahr 2014 erteilen wird. Die Erteilung eines Versagungsvermerks schließt die spätere Durchführung einer Nachtragsprüfung nicht aus. Nach Aussage des Abschlussprüfers hat dieser nach seiner Beurteilung alle angemessenen Möglichkeiten zur Beurteilung der Planungsannahmen ausgeschöpft und ist nicht mit hinreichender Sicherheit zu einer positiven Aussage diesbezüglich gekommen.

 

 

Personalie: Aufsichtsratsvorsitzender legt sein Mandat zum 31. Dezember 2015 nieder

Leipzig, 03. Dezember 2015

 

Leipzig, 3. Dezember 2015 – Der Vorsitzende des Aufsichtsrats der Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8), Herr Daniel Kirchhof, hat der Gesellschaft heute mitgeteilt, dass er sein Amt als Mitglied und Vorsitzender des Aufsichtsrats mit Wirkung zum 31. Dezember 2015 niederlegt.

 

Die Gesellschaft wird in Kürze die notwendigen Maßnahmen für eine Nachfolge treffen.

 

 

Anpassung der Erlös- und Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2015

Leipzig, 02. Juli 2015

 

Leipzig, 2. Juli 2015 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) senkt ihre EBIT-Prognose für den Konzern für das laufende Geschäftsjahr 2015 von ursprünglich EUR 2,8 bis EUR 3,0 Mio. auf ca. EUR 2,5 Mio. ab. Das geringer erwartete EBIT ist fast ausschließlich zurückzuführen auf Vermittlungsrückgänge im Bereich Flugprodukte, wovon 85 % auf den internationalen Markt entfallen.

 

Für das Segment Internet werden nunmehr Erlöse bis Jahresende 2015 von ca. EUR 17,1 Mio. erwartet und für das Segment Hotellerie weiterhin EUR 0,5 Mio. Insgesamt werden für den Gesamtkonzern Erlöse von EUR 17,6 Mio. prognostiziert. In der zuletzt veröffentlichten Prognose war die Gesellschaft noch von Konzernerlösen für das Geschäftsjahr 2015 in Höhe von EUR 23 Mio. ausgegangen.

 

 

Rücknahme des Verlangens auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung

Leipzig, 02. Juli 2015

 

Leipzig, 2. Juli 2015 – Die Mehrheitsaktionärin der Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8), die UNISTER Holding GmbH, Leipzig, hat ihr Verlangen vom 13. Mai 2015 auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung, in der über die Abberufung des Aufsichtsratsvorsitzenden beschlossen werden sollte, mit Schreiben vom 2. Juli 2015, welches dem Vorstand der Travel24.com AG heute übermittelt wurde, zurückgenommen.

 

Die UNISTER Holding GmbH erklärte gegenüber der Travel24.com AG, die Rücknahme des Einberufungsverlangens sei ein weiterer Schritt in Richtung einer Ausräumung der Differenzen im Vertrauen auf den Einigungswillen aller Seiten. Aufgrund der Rücknahme des Einberufungsverlangens wird der Vorstand der Travel24.com AG die auf den 13. Juli 2015 einberufene außerordentliche Hauptversammlung absagen. Daniel Kirchhof bleibt somit Aufsichtsratsvorsitzender der Travel24.com AG.

 

 

Verlangen auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Travel24.com AG, in der über die Abberufung des Aufsichtsratsvorsitzenden beschlossen werden soll

Leipzig, 19. Mai 2015

 

Leipzig, 19. Mai 2015 – Die Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) hat von ihrer Mehrheitsaktionärin, der UNISTER Holding GmbH, Leipzig, mit Schreiben vom 13.05.2015, welches dem Vorstand der Travel24.com AG heute übermittelt wurde, ein Verlangen auf Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Travel24.com AG gemäß § 122 Abs. 1 AktG erhalten. Die UNISTER Holding GmbH verfügt über das erforderliche Quorum von 5 % des Grundkapitals.

 

Einziger Tagesordnungspunkt des Einberufungsverlangens ist die „Abberufung und Neubestellung von Aufsichtsratsmitgliedern“. Der Aufsichtsratsvorsitzende, Herr Daniel Kirchhof, soll mit Wirkung zum Ende der außerordentlichen Hauptversammlung vorzeitig abberufen werden. Nach Ansicht der UNISTER Holding GmbH hat Herr Kirchhof mehrfach seine Pflichten als Mitglied des Aufsichtsrats verletzt, was seine vorzeitige Abberufung zur Abwendung etwaiger weiterer Nachteile für die Gesellschaft erforderlich macht.

 

Der Vorstand der Travel24.com AG wird das Einberufungsverlangen prüfen und unverzüglich alle notwendigen Schritte einleiten.

 

 

Travel24.com AG übertrifft Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2014

Leipzig, 30. April 2015

 

Leipzig, 30. April 2015 – Im Rahmen der heutigen Aufsichtsratssitzung haben Vorstand und Aufsichtsrat der Travel24.com AG (ISIN: DE000A0L1NQ8) die Bewertung der Bilanzpositionen und die Ergebnisse der Gesellschaft für das Geschäftsjahr 2014 eingehend mit dem Abschlussprüfer erörtert. Dabei hat sich ergeben, dass die Gesellschaft ihre Prognose für das operative Konzernergebnis EBIT des Geschäftsjahres 2014 übertroffen hat. Im Bericht zum 3. Quartal 2014 war die Gesellschaft noch von einem EBIT für das Geschäftsjahr 2014 in Höhe von ca. TEUR 2.600 ausgegangen. Nach den endgültigen Berechnungen wird das Konzern-EBIT TEUR 3.190 betragen

 

 

Veröffentlichung nach § 379 Abs.2 Satz 1

Leipzig, 07. Juli 2014

 

Die Deutsche Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) hat festgestellt, dass der Konzernabschluss zum Abschlussstichtag 31.12.2012, der Lagebericht und der Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2012 der Travel24.com AG, Leipzig fehlerhaft sind:

 

1. Im Lagebericht und im Konzernlagebericht der Travel24.com AG wird über die Kündigung eines wichtigen Vertrages nicht berichtet und somit ein den tatsächlichen Verhältnissen entsprechendes Bild des Geschäftsverlaufes und der Lage nicht vermittelt.

 

Ein großer Reiseveranstalter hat im Dezember 2012 die Zusammenarbeit fristlos gekündigt, sodass die Travel24.com AG seitdem keine Erlöse aus der Vermittlung von Reisen dieses Veranstalters mehr generieren kann. Bisher entfielen mehr als 10 % der Reisevermittlungsprovision auf vermittelte Reisen dieses Veranstalters. Auf die Kündigung des Agenturvertrages und die zu erwartenden Auswirkungen auf die Lage und die weiteren Entwicklungen der Gesellschaft wurde in den Lageberichten 2012 der Travel24.com AG nicht eingegangen. Die fehlende Berichterstattung in den Lageberichten verstößt gegen § 289 Abs. 1 HGB bzw. § 315 Abs. 1 HGB i.V.m. DRS 15.9 und DRS 15.45 f.

 

2. Im Konzernanhang wird ausgeführt, dass dem Buchwert der im September 2012 begebenen Unternehmensanleihe von 17,6 Mio. EUR (einschließlich Zinsabgrenzung) ein „Fair Value“ von ebenfalls 17,6 Mio. EUR gegenübersteht. Auf Basis des Schlusskurses der Unternehmensanleihe an der Frankfurter Wertpapierbörse am letzten Handelstag der Jahres 2012 von 78 % betrug der beizulegende Zeitwert der Unternehmensanleihe 13,8 Mio. EUR.

 

Die Aussage, dass der beizulegende Zeitwert der Anleihe zum 31. Dezember 2012 genauso hoch war wie ihr Buchwert, verstößt gegen IFRS 7.25.

 

3. Im Konzernanhang ist bei der Erläuterung der Bilanzierungs- und Bewertungsgrundsätze aufgeführt, dass der Konzern regelmäßig diverse Servicedienstleistungen vom Unister Konzern bezieht und dass diese Transaktionen mit nahestehenden Unternehmen zu Bedingungen wie mit fremden Dritten durchgeführt wurden. Die Unister Holding GmbH erbringt Dienstleistungen für die Travel24.com AG und stellt hierfür lediglich eine geringe Pauschalvergütung in Rechnung. U. a. sind die Vorstände der Travel24.com AG (seit Mai 2013 der Alleinvorstand) bei der Unister Holding GmbH angestellt, ohne dass deren Bezüge an die Travel24.com AG weiterbelastet werden.

 

Die Angabe, dass die Transaktionen mit nahestehenden Personen zu Bedingungen wie mit fremden Dritten durchgeführt wurden, verstößt gegen IAS 24.23.

 

 

Ergebnis trotz Umsatzsteigerung unter den Erwartungen der Travel24.com AG

Leipzig, 28. Mai 2014

 

Abweichend von der im Quartalsfinanzbericht III/2013 prognostizierten Umsatzsteigerung beträgt diese auflaufend 1% zum Vorjahr. Aufgrund dieser Umsatzabweichung und einmaliger Effekte hat sich das EBIT verringert und beträgt 0,4 Mio. EUR.

 

 

 

Verschiebung der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2013

Leipzig, 30.April 2014

 

Der Geschäftsbericht 2013 kann aufgrund nicht abgeschlossener Prüfungstätigkeiten nicht – wie vorgesehen – zum 30.April 2014 veröffentlicht werden. Die Veröffentlichung des Geschäftsberichts wird innerhalb der nächsten 4 Wochen erfolgen.

 

 

Ad Hoc Meldung – Anklage gegen Vorstand und Aufsichtsratsvorsitzenden der Travel24.com AG

Leipzig, 15. Januar 2014

 

Die Generalstaatsanwaltschaft Dresden hat dem Vorstand und dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates der Travel24.com AG die seit langem erwartete Anklage zugestellt. Bestandteil der Anklage sind die Vorwürfe des unerlaubten Betreibens von Versicherungsgeschäften, des Verdachts diesbezüglicher Steuerhinterziehung und der strafbaren Werbung. Das Gericht hat nun zu prüfen, ob sich aus der Anklage ein hinreichender Tatverdacht ergibt.

 

 

Ad Hoc Meldung

Leipzig, 11. Dezember 2013

 

Im Rahmen des seit Dezember 2012 laufenden Ermittlungsverfahrens, erfolgten bei der Unister-Gruppe am 10.12.2013 aufgrund neuer Erkenntnisse auch weitere Durchsuchungsmaßnahmen in den Geschäftsräumen der Travel24.com AG. Die Ermittlungsverfahren richten sich weiterhin gegen den Vorstand, sowie den Aufsichtsratsvorsitzenden der Travel24.com AG. Gegenstand des Ermittlungsverfahrens ist der Vorwurf einer angeblichen Steuerhinterziehung aufgrund abweichender umsatzsteuerrechtlicher Behandlung einer Flugdienstleistung. Zudem ist die Staatsanwaltschaft der Auffassung, dass die Travel24.com AG im Zusammenhang mit Flugdienstleistungen zu Unrecht nachträglich erzielte Preisdifferenzen einbehalten hat. Insbesondere sei eine diesbezüglich von der Travel24.com AG gegenüber den Kunden seit Mitte 2013 verwendete AGB unwirksam. Nach Auffassung der Staatsanwaltschaft begründe dies den Verdacht des Computerbetrugs.

 

Die erhobenen Vorwürfe weisen wir entschieden zurück. Die angebliche Anwendung falscher Umsatzsteuersätze und eine dadurch vermeintlich verursachte Umsatzsteuerhinterziehung hätten auch im Rahmen einer Sonderprüfung des Finanzamtes geklärt werden können. Ungeachtet dessen nimmt die Travel24.com AG die erhobenen Vorwürfe sehr ernst und wird die Ermittlungsbehörden bei der Aufklärung konstruktiv unterstützen.

 

 

Verschiebung der Veröffentlichung des Halbjahresfinanzberichts Q2/2013

Leipzig, 01. Oktober 2013

 

Die mit dem Jahresfinanzbericht 2012 für den 30.09.2013 angekündigte Veröffentlichung der Halbjahresgeschäftszahlen 2013 muss insbesondere wegen der außergewöhnlich hohen Anforderungen an den erstmals nach den International Financial Reportng Standards (IFRS) zu erstellenden Halbjahresfinanzberichts der Travel24.com AG zum 30.06.2013 auf den 30.10.2013 verschoben werden. Die zu erwartenden Geschäftszahlen liegen hinsichtlich der Umsatzerlöse ca.7% über dem Vorjahreszeitraum.Das Ergebnis vor Zinsen und Ertragsteuern wird neutral ausfallen.

 

 

Verschiebung der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2012, Verschiebung der Veröffentlichung des Quartalsberichts Q1/2013

Leipzig, 31. Mai 2013

 

Die mit der ad-hoc Meldung vom 26.4.2013 (20:31 Uhr) für den 30.05.2013 angekündigte Veröffentlichung der Geschäftszahlen muss erneut wegen der außergewöhnlich hohen Anforderungen an den erstmals nach den International Financial Reporting Standards (IFRS) zu erstellenden Konzernabschluss der Travel24.com AG zum  31.12.2012 verschoben werden. Die Geschäftszahlen werden weiterhin im Rahmen der kommunizierten Spannbreite erwartet. Wegen der Verzögerung verschiebt sich zudem die für den 9.7.2013 terminierte Hauptversammlung und wird im Monat August stattfinden.

 

Da die Erstellung des Quartalsabschlusses Q1/2013 vom Vorliegen des nach den International Financia Reporting Standards (IFRS) zu erstellenden Konzernabschlusses der Travel24.com AG zum  31.12.2012 abhängig ist, muss auch die Veröffentlichung des Quartalsfinanzberichts verschoben werden.

 

 

Niederlegung Vorstandsmandat

Leipzig, 15. Mai 2013

 

Thomas Gudel hat am 13.05.2013 mit sofortiger Wirkung sein Amt als Mitglied des Vorstandes der Travel24.com AG niedergelegt. Die Funktion soll kurzfristig neu besetzt werden.

 

Die Gesellschaft dankt Herrn Gudel für seine Leistungen und den Einsatz für die Travel24.com AG sowie für die vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Aufsichtsrat und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute. Herr Gudel wird der Gesellschaft für eine gewisse Übergangszeit noch beratend zur Verfügung stehen.

 

 

Verschiebung der Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2012

Leipzig, 26. April 2013

 

Die Veröffentlichung des Geschäftsberichts 2012 wird aufgrund der außergewöhnlich hohen Anforderungen an den erstmals nach den Internationalinancial Reporting Standards (IFRS) zu erstellenden Konzernabschluss der Travel24.com AG zum 31. Dezember 2012 verschoben. Trotz verstärkter Anstrengungen ist es uns nicht möglich, den Geschäftsbericht bis zum 30. April 2013 zu veröffentlichen. Die weiterhin im Rahmen der kommunizierten Spannbreite erwarteten Geschäftszahlen werden spätestens am 30. Mai 2013 veröffentlicht werden.

 

 

 

Ermittlungsverfahren

Leipzig, 14. Dezember 2012

 

Im Rahmen der bei der Unister-Gruppe am 11.12.2012 erfolgten Durchsuchung der Geschäftsräume hat die Staatsanwaltschaft auch Ermittlungsverfahren gegen die Vorstände sowie den Aufsichtsratsvorsitzenden der Travel 24.com AG eingeleitet und den Aufsichtsratsvorsitzenden sowie ein Vorstandsmitglied in Untersuchungshaft genommen. Gegenstand desErmittlungsverfahrens ist eine angebliche Steuerhinterziehung bei einer auch von Travel24.com AG angebotene Dienstleistung. Gegen eine zusätzliche Gebühr übernimmt die Gesellschaft die Stornogebühren bis zu 200 Euro, die anfallen können, wenn der Kunde storniert. Während die Travel24.com AG dieses Angebot als Nebenleistung zum Reisevertrag wertet und darauf Umsatzsteuer abführt, wertet die Staatsanwaltschaft –  und nun auch für uns überraschend – die Bafin, mit der die Unister-Gruppe wegen dieser ungeklärten Rechtsfrage in Kontakt standen –  dieses Angebot als Versicherung, die die Gesellschaft einerseits mangels Erlaubnis nicht hätte anbieten dürfen und auf die andererseits – anstelle von Umsatzsteuer – Versicherungssteuer in gleicher Höhe zu zahlen gewesen wäre.

 

Die Travel24.com AG nimmt diesen Vorwurf sehr ernst, hält aber das Vorgehen der Ermittlungsbehörden für maßlos überzogen. Die offenen Fragen wären einerseits durch eine Sonderprüfung des Finanzamte und andererseits eine rechtsmittelfähigen Untersagungsverfügung der Bafin zu klären gewesen.’

 

 

BaFin billigt Wertpapierprospekt zur Emission der Unternehmensanleihe

Leipzig, 28. August 2012

 

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (BaFin) hat am 28. August 2012 den Wertpapierprospekt zur Emission der Unternehmensanleihe der Travel24.com AG gebilligt. Damit konnte wie geplant die Vorbereitung zur Emission abgeschlossen werden. Ab dem morgigen Mittwoch, den 29. August 2012 bis zum 14. September 2012, besteht damit die Möglichkeit zur   Zeichnung der Anleihe über die Internetseite der Travel24.com, die Hausbank der Interessenten und das Zeichnungstool der Börse Frankfurt. Ab dem 17. September 2012 wird die Anleihe im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse im Segment ‘Entry Standard für Anleihen’ notiert werden. Die Emissionserlöse der Anleihe wird die Travel24.com AG zum einen zur weiteren Internationalisierung ihres bestehenden Geschäfts im Online-Reisemarkt einsetzen. Der Großteil der zufließenden Mittel werden für den bekannten Einstieg in das neue Geschäftsfeld der Budget Design Hotels verwendet. Hier plant das Unternehmen, bis zu 25 Hotels mit durchschnittlich 200 Zimmern in deutschen Großstädten in fußläufiger Entfernung zu touristisch und geschäftlich interessanten Punkten mit einem hochstandardisierten Hotelprodukt zu gestalten und zu betreiben. Von dem Einstieg in dieses wachstums- und margenstarke Marktsegment erwartet sich die Gesellschaft eine bessere Diversifikation ihres operativen Geschäfts und geht gleichzeitig davon aus, dass die bestehende Vertriebsstärke auch ihrer Online-Reiseportale zu einer hohen Auslastung der geplanten Budget Design Hotels beitragen wird.

 

Hintergrund: Die Travel24.com AG bietet einen Produkt-Mix in der Online-Reisevermittlung aus Last-Minute- und Pauschalreisen, Flügen (Linien, Billig- und Ferienflieger), Hotels, Ferienwohnungen oder exklusiven Kurzreisen. Derzeit umfasst das Portfolio alle großen deutschen, Schweizer und niederländischen Reiseveranstalter. So werden auch mithilfe des Dynamic Packaging über 150.000 Hotels und mehr als 750 Airlines vermittelt. Die Travel24.com AG ist neben der Online-Vermittlung von Urlauberreisen auch auf die Vermittlung von Geschäftsreisen spezialisiert. Die Travel24.com AG legt großen Wert auf sehr guten und kundenorientierten Service. Die Preisvergleichsfunktion ist einfach gehalten, das ermöglicht eine schnelle und bequeme Online-Buchung. Der Kunde erhält auf Wunsch eine telefonische Beratung und Buchung über ein Call-Center durch ausgebildete Reiseverkehrskaufleute. Zudem stehen den Kunden Reise-News, Hotelvideos, ein Reiseplaner sowie ein Newsletter zur Verfügung.

 

Rechtliche Hinweise: Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren der Travel24.com AG noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Erwerb von Wertpapieren dar. Der Kauf oder die Zeichnung von Inhaber-Teilschuldverschreibungen der Travel24.com AG erfolgt ausschließlich auf der Grundlage des von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht zu billigenden Wertpapierprospekts. Der gebilligte Wertpapierprospekt wird zeitnah auf der Website der Gesellschaft unter www.travel24.com und bei der Travel24.com AG, Katharinenstr. 1-3, 04109 Leipzig, kostenfrei erhältlich sein.

 

 

Travel24.com AG beschließt Begebung einer Unternehmensanleihe

Leipzig, 22. August 2012

 

Der Vorstand der Travel24.com AG hat heute mit Zustimmung des Aufsichtsrats beschlossen, zur Finanzierung des geplanten weiteren Wachstums der Gesellschaft eine Unternehmensanleihe im Volumen von bis zu 25 Mio. Euro zu begeben. Die Anleihe mit einer Laufzeit von 5 Jahren kann von interessierten Anlegern voraussichtlich vom 29. August bis zum 14. September 2012 gezeichnet werden. Anschließend ist für die Anleihe die Notierungsaufnahme im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse im Segment „Entry Standard für Anleihen“ geplant.

 

Den Emissionserlös der Anleihe wird die Travel24.com AG teilweise zur weiteren Internationalisierung ihres bestehenden Geschäfts im Online-Reisemarkt einsetzen, ca. 75% der zufließenden Mittel werden jedoch für den angekündigten Einstieg in das neue Geschäftsfeld der Budget-Design-Hotels verwendet. Hier plant das Unternehmen, bis zu 25 Hotels mit durchschnittlich 200 Zimmern in deutschen Großstädten in fußläufiger Entfernung zu touristisch und geschäftlich interessanten Punkten mit einem hochstandardisierten Hotelprodukt zu gestalten und zu betreiben. Von dem Einstieg in dieses wachstumsstarke Marktsegment erwartet sich die Gesellschaft eine bessere Diversifikation ihres operativen Geschäfts und geht gleichzeitig davon aus, dass die bestehende Vertriebsstärke ihrer Online-Reiseportale zu einer hohen Auslastung der geplanten Hotels beitragen wird.

 

Das öffentliche Angebot der Anleihe erfolgt ausschließlich auf der Grundlage eines von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) noch zu billigenden Wertpapierprospekts.

 

 

Travel24.com AG: Staatsekretär a.D. neuer Aufsichtsrat bei Travel24.com AG

Leipzig, 10. Januar 2012

 

Detlef Schubert, Staatsekretär a.D. des Sachsen-Anhaltinischen Wirtschaftsministeriums, ist neuer Aufsichtsrat bei Travel24.com AG. Der bisherige Aufsichtsrat Mag. Markus Meir war, nachdem dessen Unternehmen Aktieninvestor.com AG ihre bisherige Beteiligung an der Travel24.com AG an die Unister Holding GmbH verkauft hatte, aus dem Aufsichtsrat ausgeschieden. Die Amtszeit von Detlef Schubert, der jetzt vom Amtsgericht Leipzig auf Antrag des Vorstandes bestellt wurde, endet formal – ebenso wie der Amtszeiten der weiteren bestellten Aufsichtsratsmitglieder Daniel Kirchhof (Vorsitzender) und Oliver Schilling – zur Hauptversammlung 2012, auf der Detlef Schubert und die bisherigen Aufsichtsräte dann von den Aktionären für weitere drei Jahre bestätigt werden sollen.

 

‘Wir freuen uns, mit Detlef Schubert einen ausgewiesenen und erfahrenen Kenner der Wirtschaftsszene für unseren Aufsichtsrat gewonnen zu haben’, so Armin Schauer, Vorstandsvorsitzender der Travel24.com AG.

 

Detlef Schubert war vor seiner Tätigkeit als Staatssekretär langjähriger Beigeordneter für Wirtschaft der Stadt Leipzig.

 

 

Travel24.com AG: Veränderung Besetzung Vorstand zum 01.10.2011

Leipzig, 30. September 2011

 

Herr Jan Valentin legt die Funktion als Vorstandsvorsitzender mit Ablauf des 30.09.2011 nieder, betreut allerdings ab dem 01.10.2011 weiterhin die Entwicklung der Travel24.com Internetportale. Seine Bestellung zum Vorstand wird mit Wirkung zum 30.09.2011 beendet. Vorstand und Aufsichtsrat danken Herrn Valentin für die gute Zusammenarbeit. Der Aufsichtsrat der Travel24.com AG beruft mit Wirkung zum 01.10.2011 Herrn Armin Schauer zum Vorstandsvorsitzenden. Armin Schauer ist seit Mai 2010 in der Geschäftsleitung der Unister – Gruppe tätig und war zuvor 12 Jahre im Management der Accor Hotellerie Deutschland.

 

 

Travel24.com AG: Änderungen im Vorstand 2012

Leipzig, 1. September 2011

 

Die Travel24.com AG, Leipzig, gibt bekannt, dass Herr Jan Valentin, Vorstand (Sprecher) der Travel24.com AG, zum 31.05.2012 auf eigenen Wunsch aus dem Unternehmen ausscheiden wird. Ab diesem Zeitpunkt wird Herr Thomas Wagner wieder den Vorstandsvorsitz übernehmen.

 

 

Travel24.com AG: Neubesetzung des Vorstandes

Leipzig, 25. Januar 2010

 

Im Rahmen der heutigen Aufsichtsratssitzung wurde Jan Valentin (bisher COMVEL) zum 25.01.2010 als neuer Vorstandssprecher (CEO) und Thomas Gudel (früher Thomas Cook) als neuer Finanzvorstand (CFO) der travel24.com AG bestellt. Die bisherigen Vorstände Thomas Wagner und Sebastian Gantzkow hatten zuvor ihre Vorstandsämter niedergelegt. Der Aufsichtsrat stimmte diesen Änderungen zu.

 

Weiterhin wird die Unister GmbH zur Stärkung der Gesellschaft am 26. Januar 2010 EUR 150.000 in die Kapitalrücklage der Gesellschaft einzahlen.

 

 

– Ausweitung und Internationalisierung der Geschäftstätigkeit in 2010 // – Jan Valentin (bisher COMVEL) wird im Januar 2010 neuer Vorstand (CEO)

Leipzig, 5. Januar 2010

 

Die seit Sommer 2009 zur Unister Holding GmbH mehrheitlich gehörende Travel24.com AG wird im Januar 2010 Jan Valentin (32) zum neuen Vorstand (CEO) berufen.

 

Valentin wird die Travel24.com AG strategisch neu ausrichten und zu einem Full-Service-Reiseportal ausbauen.

 

Die Travel24.com AG wird das national sehr erfolgreiche Touristik-Geschäft der Unister GmbH (u.a. ab-in-den-urlaub.de, fluege.de, hotelreservierung.de) ausbauen und internationalisieren. Valentin war bisher für das Gesamtmarketing der Comvel GmbH (weg.de) in München zuständig.

 

Download: Pressefoto Jan Valentin (554KB)
Download: Logo travel24.com (37KB)

 

 

– Expansion of business scope and internationalization in 2010 // – Jan Valentin (before COMVEL) new CEO in January 2010

Travel24.com AG, majority-owned by stakeholder Unister Holding GmbH in Germany/Leipzig, will appoint Jan Valentin (32) as CEO in January 2010. Valentin shall strategically realign Travel24.com AG, providing customers with a full-service OTA (Online Travel Agency). Travel24.com AG shall expand the successful tourism business of Unister GmbH (e.g. the German travel websites ab-in-den-urlaub.de, fluege.de, hotelreservierung.de) to an international scale. Before, Valentin was responsible for the marketing of Comvel GmbH (weg.de) in Munich.

 

 

Kontakt/Contact

Travel24.com AG
Armin Schauer
Salomonstr. 25a
04103 Leipzig
Telefon: +49 (0)341 355 727-05
E-Mail armin.schauer[at]travel24.com
www.travel24.com